Die Saison rückt näher – wir haben erste News …

Planung der BG74 Veilchen Ladies schreitet voran
Sartorius weitet Engagement deutlich aus
Eine arbeitsreiche Sommerpause mit anfänglichen Sorgen geht nun langsam dem Ende entgegen. Nach dem pandemie-bedingten Rückzug des bisherigen Namenssponsors sowie einiger kleinerer Sponsoren lag der Fokus zunächst auf die Akquise eines bundesliga-tauglichen Etats.
„Eine derart holprige und in der Vorgehensweise schwierige Sommerpause habe ich in den letzten Jahren nicht erlebt“ berichtet Geschäftsführer Richard Crowder. „Einerseits mussten wir die konkrete Planung des Kaders, der Pre-Season und viele anderen Dinge wie sonst üblich vorantreiben, anderseits war lange Zeit unklar, inwieweit wir diese Planungen am Ende auch umsetzen können.“
Eine wichtige Rolle spielte dabei das Göttinger Weltunternehmen Sartorius. Entscheidend für die Umsetzung der bisherigen Planungen war die konkrete Zusage zur deutlichen Ausweitung des bisherigen Engagements.
Geschäftsführer Roland Emme-Weiß: „Sartorius hat uns bereits in der schwierigen vergangenen Saison, die sportlich so erfolgreich war, mit einem Einmalbetrag in einer schwierigen Phase unterstützt. Dafür sind wir unendlich dankbar.
Sartorius hat auch recht frühzeitig eine deutliche Ausweitung des Engagements zur kommenden Saison angedeutet. Wir freuen uns, dass wir nunmehr in den Gesprächen eine Übereinkunft getroffen haben.“
Nach der Trennung von ‚Flippo‘ werden die BG74 Veilchen Ladies wieder zur Farbe lila zurückkehren. Bestandteil der Vereinbarung mit Sartorius ist, dass die Farbgestaltung statt als Kontrastfarbe weiß künftig hell gelb vorsieht.
„Wir hoffen, dass die neuen Trikots rechtzeitig zum Saisonbeginn angefertigt werden“, so Emme-Weiß.
Nachdem nun auch Spielerinnenverträge unterzeichnet werden konnten, wird es Nachrichten zum Kader der Saison 2021-22 in den nächsten Tagen geben.

Einen Kommentar hinterlassen