Nach der Länderspielpause direkt zum Rekordmeister

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall unseres Captains Jenny Crowder müssen wir festhalten, dass die Länderspielpause für uns alles andere als erfolgreich verlaufen ist. Dennoch muss der Blick nach vorn gerichtet werden, denn am Sonntagnachmittag um 16 Uhr steht der 9. Spieltag in der Toyota Damenbasketball-Bundesliga (DBBL) bevor. Dann reisen wir zum Rekordmeister nach Wasserburg, der aktuell ebenfalls in keiner ganz einfachen Situation steckt.

Vier Jahre liegen inzwischen die letzte Meisterschaft und drei Jahre der letzte Pokalsieg zurück. Nach dem Abgang von Ex-Coach Sidney Parsons vor Saisonbeginn hat sich das Team um Neu-Coach Rüdiger Wichote neu aufgestellt und befindet sich nach wie vor in der Findungsphase. So liegen die Wasserburgerinnen aktuell mit zwei Siegen und sechs Niederlagen auf dem zwölften Tabellenplatz, während unsere Medical Instinct Veilchen mit einem Sieg mehr und einer Niederlage weniger derzeit den achten und somit letzten Playoff-Platz belegen. Die beiden Wasserburger Saisonsiege gelangen dabei in der Fremde. Das kann sicherlich ein Aspekt sein, der unserem Team Hoffnung geben sollte. Schließlich gilt es die nächste Niederlagenserie zu beenden: Seit vier Spielen ist Wasserburg gegen unsere Medical Instinct Veilchen ungeschlagen.

Die durchschnittliche Last im Scoring verteilt sich bei Wasserburg hauptsächlich auf drei Spielerinnen. Williams (12,4 Punkte pro Spiel), Reinoehl (11,9) sowie Nationalspielerin Laura Hebecker mit 11,6 Zählern liegen dabei auf einem ähnlichen Niveau. Darüber hinaus ist der Rekordmeister vom Inn als starkes Team beim Rebounding einzustufen. Mit 34,7 Rebounds pro Spiel liegt das Wichote-Team ligaweit auf dem vierten Rang.

Es wartet somit keine einfache aber eben auch keine unlösbare Aufgabe auf uns. Gespannt dürfen wir sein, welche Lösungen unser Coaching-Team um Goran Lojo und Jonas Fischer finden wird, um den Ausfall von Jenny zu kompensieren. Am Sonntagnachmittag werden wir es wissen. Es gilt endlich wieder einen Sieg gegen Wasserburg einzufahren.

Foto: imago-images

Einen Kommentar hinterlassen